Unter Federführung der Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH erarbeitet eine Projektgruppe ein innovatives horizontales Umschlagsystem mit der Grundidee „Terminalzugmaschine mit Anbaugerät zieht Trailer auf Waggons”. Ziel dieses Projektes „Rail-Tug” ist die schnelle, investitionssparende Integration nicht kranbarer Trailer in den unbegleiteten kombinierten Verkehr. Dafür greift es auf Standard-Hafenzugmaschinen und -Waggons zurück und stellt die Verbindung dieser beiden auf neue Weise unter vermehrter Nutzung der Bahnanbindung her. Der sich weiter verschärfende Engpass der straßenseitigen Hinterlandanbindung von RoRo-Häfen soll abgemindert und gleichzeitig neue Verbindungsmöglichkeiten zu weiteren Destinationen geschaffen werden, die nicht über KV-Krananlagen verfügen. Prototypen des Systems sollen in einer Demonstrationsphase in Seehäfen unter Praxisbedingungen erprobt werden.